Herzlich Willkommen im Registrierungsbereich von PromoTeamWork.

Legen Sie hier Ihre individuelle SedCard an, um künftig zu interessanten Job-Angeboten rund um das Thema Promotion kontaktiert zu werden. Je aussagekräftiger Sie Ihre Angaben zu Person, Qualifikation, Job-Wünschen und Referenzen machen, desto passender können wir Angebote für Sie auswählen.

Pflichtfeld | Weitere Information erscheinen mit der Maus über dieser Grafik

Angaben zur Person und bis zu drei Fotos

Der Dateityp für Bilddateien muss gif, png, jpg, jpeg sein. Die Bildgröße darf 3.91 MBs nicht überschreiten Bilder, welche die Maximalbreite von 285 überschreiten, werden angepasst. Bilder, welche die Maximalhöhe von 450 überschreiten, werden angepasst.
Bilddatei wählen
Durch das Hochladen wird bestätigt, dass der Hochladende die Rechte für die Verbreitung dieses Bildes besitzt.
Der Dateityp für Bilddateien muss gif, png, jpg, jpeg sein. Die Bildgröße darf 3.91 MBs nicht überschreiten Bilder, welche die Maximalbreite von 285 überschreiten, werden angepasst. Bilder, welche die Maximalhöhe von 450 überschreiten, werden angepasst.
Bilddatei wählen
Durch das Hochladen wird bestätigt, dass der Hochladende die Rechte für die Verbreitung dieses Bildes besitzt.
Der Dateityp für Bilddateien muss gif, png, jpg, jpeg sein. Die Bildgröße darf 3.91 MBs nicht überschreiten Bilder, welche die Maximalbreite von 285 überschreiten, werden angepasst. Bilder, welche die Maximalhöhe von 450 überschreiten, werden angepasst.
Bilddatei wählen
Durch das Hochladen wird bestätigt, dass der Hochladende die Rechte für die Verbreitung dieses Bildes besitzt.
  

Adresse und Kontaktdaten

Angaben zu beruflicher Ausbildung und sonstigen Qualifikationen

beherrschte Sprachen und jeweiliger Leistungsstand

Als aktiv für PromoTeamWork arbeitender Promoter benötigen wir weitere Angaben zur Abrechnung.

Füllen Sie den Personalbogen bitte über dieses gesonderte Formular aus (haben Sie Ihre SedCard bearbeitet, klicken Sie erst auf Aktualisieren, um die Änderungen zu speichern):

Personalbogen bearbeiten/ausfüllen

Wir bei PromoTeamWork schreiben Datenschutz groß. Gem. DSGVO benötigen wir deine Einwilligung zur Verarbeitung deiner hier hinterlegten Daten.

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung personenbezogener Daten
________________________________________________________________

Einleitung, Geltungsbereich, Definitionen

Dieser Vertrag regelt die Rechte und Pflichten von Auftraggeber und -nehmer (im Folgenden „Parteien“ genannt) im Rahmen einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Auftrag.

Dieser Vertrag findet auf alle Tätigkeiten Anwendung, bei denen der Auftragnehmer oder Mitarbeiter des Auftragnehmers oder durch ihn beauftragte Unterauftragnehmer (Subunternehmer) personenbezogene Daten des Auftraggebers verarbeiten.

In diesem Vertrag verwendete Begriffe sind entsprechend ihrer Definition in der EU Datenschutz-Grundverordnung zu verstehen. Soweit Erklärungen im Folgenden „schriftlich“ zu erfolgen haben, ist die Schriftform nach § 126 BGB gemeint. Im Übrigen können Erklärungen auch in anderer Form erfolgen, soweit eine angemessene Nachweisbarkeit gewährleistet ist.

Gegenstand und Dauer der Verarbeitung
Gegenstand:
Der Auftragnehmer übernimmt folgende Verarbeitungen: Kontaktdaten von Ansprechpartnern an Aktionsorten, Kontaktdaten von Mitarbeitern des Kunden, Kontaktdaten von Mitarbeitern bei PromoTeamWork GmbH, weitere zur Durchführung der Leistung relevante Daten.
Die Verarbeitung beruht auf dem zwischen den Parteien bestehenden Leistungsvertrags.

Dauer:
Die Verarbeitung beginnt mit Inkrafttreten des Vertrags und endet nach Ausführung.

Art und Zweck der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:
Die Verarbeitung ist folgender Art: Erheben, Erfassen, Organisation, Ordnen, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Auslesen, Abfragen, Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, Abgleich oder Verknüpfung, Einschränkung, Löschen oder Vernichtung von Daten

Es werden folgende Daten verarbeitet:

Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse des Mitarbeiters, des Mitarbeiters des Kunden, des Mitarbeiters von PromoTeamWork GmbH, des Mitarbeiters Marktes, des Mitarbeiters Buchhandels, des Mitarbeiters

Pflichten des Auftragnehmers

Der Auftragnehmer verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich wie vertraglich vereinbart oder wie vom Auftraggeber angewiesen, es sei denn, der Auftragnehmer ist gesetzlich zu einer bestimmten Verarbeitung verpflichtet. Sofern solche Verpflichtungen für ihn bestehen, teilt der Auftragnehmer diese dem Auftraggeber vor der Verarbeitung mit, es sei denn, die Mitteilung ist ihm gesetzlich verboten. Der Auftragnehmer verwendet darüber hinaus die zur Verarbeitung überlassenen Daten für keine anderen, insbesondere nicht für eigene Zwecke.

Der Auftragnehmer bestätigt, dass ihm die einschlägigen, allgemeinen datenschutzrechtlichen Vorschriften bekannt sind. Er beachtet die Grundsätze ordnungsgemäßer Datenverarbeitung.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, bei der Verarbeitung die Vertraulichkeit streng zu wahren.

Personen, die Kenntnis von den im Auftrag verarbeiteten Daten erhalten können, haben sich schriftlich zur Vertraulichkeit zu verpflichten, soweit sie nicht bereits gesetzlich einer einschlägigen Geheimhaltungspflicht unterliegen.

Der Auftragnehmer sichert zu, dass die bei ihm zur Verarbeitung eingesetzten Personen vor Beginn der Verarbeitung mit den relevanten Bestimmungen des Datenschutzes und dieses Vertrags vertraut gemacht wurden. Entsprechende Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen sind angemessen regelmäßig zu wiederholen. Der Auftragnehmer trägt dafür Sorge, dass zur Auftragsverarbeitung eingesetzte Personen hinsichtlich der Erfüllung der Datenschutzanforderungen laufend angemessen angeleitet und überwacht werden.

Im Zusammenhang mit der beauftragten Verarbeitung hat der Auftragnehmer den Auftraggeber bei Erstellung und Fortschreibung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten sowie bei Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung zu unterstützen. Alle erforderlichen Angaben und Dokumentationen sind vorzuhalten und dem Auftraggeber auf Anforderung unverzüglich zuzuleiten.

Wird der Auftraggeber durch Aufsichtsbehörden oder andere Stellen einer Kontrolle unterzogen oder machen betroffene Personen ihm gegenüber Rechte geltend, verpflichtet sich der Auftragnehmer den Auftraggeber im erforderlichen Umfang zu unterstützen, soweit die Verarbeitung im Auftrag betroffen ist.

Auskünfte an Dritte oder den Betroffenen darf der Auftragnehmer nur nach vorheriger Zustimmung durch den Auftraggeber erteilen. Direkt an ihn gerichtete Anfragen wird er unverzüglich an den Auftraggeber weiterleiten.

Soweit gesetzlich verpflichtet, bestellt der Auftragnehmer eine fachkundige und zuverlässige Person als Beauftragten für den Datenschutz. Es ist sicherzustellen, dass für den Beauftragten keine Interessenskonflikte bestehen. In Zweifelsfällen kann sich der Auftraggeber direkt an den Datenschutzbeauftragten wenden. Der Auftragnehmer teilt dem Auftraggeber unverzüglich die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten mit oder begründet, weshalb kein Beauftragter bestellt wurde. Änderungen in der Person oder den innerbetrieblichen Aufgaben des Beauftragten teilt der Auftragnehmer dem Auftraggeber unverzüglich mit.

Die Auftragsverarbeitung erfolgt grundsätzlich innerhalb der EU oder des EWR. Jegliche Verlagerung in ein Drittland darf nur mit Zustimmung des Auftraggebers und unter den in Kapitel V der Datenschutz-Grundverordnung enthaltenen Bedingungen sowie bei Einhaltung der Bestimmungen dieses Vertrags erfolgen.

Ist der Auftragnehmer nicht in der Europäischen Union niedergelassen, bestellt er einen verantwortlichen Ansprechpartner in der Europäischen Union gem. Art. 27 Datenschutz-Grundverordnung. Die Kontaktdaten des Ansprechpartners sowie sämtliche Änderungen in der Person des Ansprechpartners sind dem Auftraggeber unverzüglich mitzuteilen.

Regelungen zur Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten

Im Rahmen des Auftrags verarbeitete Daten wird der Auftragnehmer nur entsprechend der getroffenen vertraglichen Vereinbarung oder nach Weisung des Auftraggebers berichtigen, löschen oder sperren.

Den entsprechenden Weisungen des Auftraggebers wird der Auftragnehmer jederzeit und auch über die Beendigung dieses Vertrages hinaus Folge leisten.

Rechte und Pflichten des Auftraggebers

Für die Beurteilung der Zulässigkeit der beauftragten Verarbeitung sowie für die Wahrung der Rechte von Betroffenen ist allein der Auftraggeber verantwortlich.

Der Auftraggeber erteilt alle Aufträge, Teilaufträge oder Weisungen dokumentiert. In Eilfällen können Weisungen mündlich erteilt werden. Solche Weisungen wird der Auftraggeber unverzüglich dokumentiert bestätigen.

Der Auftraggeber informiert den Auftragnehmer unverzüglich, wenn er Fehler oder Unregelmäßigkeiten bei der Prüfung der Auftragsergebnisse feststellt.

Der Auftraggeber ist berechtigt, die Einhaltung der Vorschriften über den Datenschutz und der vertraglichen Vereinbarungen beim Auftragnehmer in angemessenem Umfang selbst oder durch Dritte, insbesondere durch die Einholung von Auskünften und die Einsichtnahme in die gespeicherten Daten und die Datenverarbeitungsprogramme sowie sonstige Kontrollen vor Ort zu kontrollieren. Den mit der Kontrolle betrauten Personen ist vom Auftragnehmer soweit erforderlich Zutritt und Einblick zu ermöglichen. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, erforderliche Auskünfte zu erteilen, Abläufe zu demonstrieren und Nachweise zu führen, die zur Durchführung einer Kontrolle erforderlich sind.

Kontrollen beim Auftragnehmer haben ohne vermeidbare Störungen seines Geschäftsbetriebs zu erfolgen. Soweit nicht aus vom Auftraggeber zu dokumentierenden, dringlichen Gründen anders angezeigt, finden Kontrollen nach angemessener Vorankündigung und zu Geschäftszeiten des Auftragnehmers, sowie nicht häufiger als alle 12 Monate statt. Soweit der Auftragnehmer den Nachweis der korrekten Umsetzung der vereinbarten Datenschutzpflichten wie unter Kapitel 5 (8) dieses Vertrages vorgesehen erbringt, soll sich eine Kontrolle auf Stichproben beschränken.

Mitteilungspflichten

Der Auftragnehmer teilt dem Auftraggeber Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten unverzüglich mit. Auch begründete Verdachtsfälle hierauf sind mitzuteilen. Die Mitteilung hat spätestens innerhalb von 24 Stunden ab Kenntnis des Auftragnehmers vom relevanten Ereignis an eine vom Auftraggeber benannte Adresse zu erfolgen. Sie muss mindestens folgende Angaben enthalten:

eine Beschreibung der Art der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten, soweit möglich mit Angabe der Kategorien und der ungefähren Zahl der betroffenen Personen, der betroffenen Kategorien und der ungefähren Zahl der betroffenen personenbezogenen Datensätze;

den Namen und die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten oder einer sonstigen Anlaufstelle für weitere Informationen;

eine Beschreibung der wahrscheinlichen Folgen der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten;

eine Beschreibung der vom Auftragnehmer ergriffenen oder vorgeschlagenen Maßnahmen zur Behebung der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten und gegebenenfalls Maßnahmen zur Abmilderung ihrer möglichen nachteiligen Auswirkungen

Ebenfalls unverzüglich mitzuteilen sind erhebliche Störungen bei der Auftragserledigung sowie Verstöße des Auftragnehmers oder der bei ihm beschäftigten Personen gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen oder die in diesem Vertrag getroffenen Festlegungen.

Der Auftragnehmer informiert den Auftraggeber unverzüglich von Kontrollen oder Maßnahmen von Aufsichtsbehörden oder anderen Dritten, soweit diese Bezüge zur Auftragsverarbeitung aufweisen.

Der Auftragnehmer sichert zu, den Auftraggeber bei dessen Pflichten nach Art. 33 und 34 Datenschutz-Grundverordnung im erforderlichen Umfang zu unterstützen.

Beendigung des Auftrags

Bei Beendigung des Auftragsverhältnisses oder jederzeit auf Verlangen des Auftraggebers hat der Auftragnehmer die im Auftrag verarbeiteten Daten nach Wahl des Auftraggebers entweder zu vernichten oder an den Auftraggeber zu übergeben. Ebenfalls zu vernichten sind sämtliche vorhandene Kopien der Daten. Die Vernichtung hat so zu erfolgen, dass eine Wiederherstellung auch von Restinformationen mit vertretbarem Aufwand nicht mehr möglich ist.

Der Auftragnehmer hat den Nachweis der ordnungsgemäßen Vernichtung zu führen und dem Auftraggeber unverzüglich vorzulegen.

Dokumentationen, die dem Nachweis der ordnungsgemäßen Datenverarbeitung dienen, sind durch den Auftragnehmer den jeweiligen Aufbewahrungsfristen entsprechend auch über das Vertragsende hinaus aufzubewahren. Er kann sie zu seiner Entlastung dem Auftraggeber bei Vertragsende übergeben.

Haftung

Für den Ersatz von Schäden, die eine Person wegen einer unzulässigen oder unrichtigen Datenverarbeitung im Rahmen des Auftragsverhältnisses erleidet, haften Auftraggeber und Auftragnehmer als Gesamtschuldner.

Der Auftragnehmer trägt die Beweislast dafür, dass ein Schaden nicht Folge eines von ihm zu vertretenden Umstandes ist, soweit die relevanten Daten von ihm unter dieser Vereinbarung verarbeitet wurden. Solange dieser Beweis nicht erbracht wurde, stellt der Auftragnehmer den Auftraggeber auf erste Anforderung von allen Ansprüchen frei, die im Zusammenhang mit der Auftragsverarbeitung gegen den Auftraggeber erhoben werden. Unter diesen Voraussetzungen ersetzt der Auftragnehmer dem Auftraggeber ebenfalls sämtliche entstandenen Kosten der Rechtsverteidigung.

Der Auftragnehmer haftet dem Auftraggeber für Schäden, die der Auftragnehmer, seine Mitarbeiter bzw. die von ihm mit der Vertragsdurchführung Beauftragten oder die von ihm eingesetzten Subdienstleister im Zusammenhang mit der Erbringung der beauftragten vertraglichen Leistung schuldhaft verursachen.

Nummern (2) und (3) gelten nicht, soweit der Schaden durch die korrekte Umsetzung der beauftragten Dienstleistung oder einer vom Auftraggeber erteilten Weisung entstanden ist.

Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber alle Kosten zu erstatten, die diesem durch die verfrühte Beendigung des Hauptvertrages oder dieses Vertrages in Folge einer außerordentlichen Kündigung durch den Aufraggeber entstehen.

Sonstiges

Beide Parteien sind verpflichtet, alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen und Datensicherheitsmaßnahmen der jeweils anderen Partei auch über die Beendigung des Vertrages vertraulich zu behandeln. Bestehen Zweifel, ob eine Information der Geheimhaltungspflicht unterliegt, ist sie bis zur schriftlichen Freigabe durch die andere Partei als vertraulich zu behandeln.

Sollte Eigentum des Auftraggebers beim Auftragnehmer durch Maßnahmen Dritter (etwa durch Pfändung oder Beschlagnahme), durch ein Insolvenz- oder Vergleichsverfahren oder durch sonstige Ereignisse gefährdet werden, so hat der Auftragnehmer den Auftraggeber unverzüglich zu verständigen.

Für Nebenabreden ist die Schriftform erforderlich.

Die Einrede des Zurückbehaltungsrechts i. S. v. § 273 BGB wird hinsichtlich der im Auftrag verarbeiteten Daten und der zugehörigen Datenträger ausgeschlossen.

Sollten einzelne Teile dieser Vereinbarung unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der Vereinbarung im Übrigen nicht.



Verpflichtung auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG
________________________________________________

Es ist mir untersagt, personenbezogene Daten, die mir im Rahmen meiner Tätigkeit für PromoTeamWork GmbH bekannt werden, unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
Dies gilt sowohl für die dienstliche Tätigkeit innerhalb wie auch außerhalb (z.B. bei Kunden und Interessenten) des Unternehmens.
Ich verpflichte mich außerdem, sämtliche personenbezogenen Daten, dich ich im Rahmen meiner Tätigkeit für das Unternehmen von dessen Kunden erhoben und/oder gespeichert habe, spätestens drei (3) Monate nach Zweckerfüllung zu löschen.



Verpflichtung auf das Fernmeldegeheimnis nach § 88 TKG
____________________________________________________

Ich bin zur Wahrung des Fernmeldegeheimnisses verpflichtet, soweit ich im Rahmen meiner Tätigkeit für PromoTeamWork GmbH bei der Erbringung geschäftsmäßiger Telekommunikationsdienste mitwirke.



Verpflichtung zur Wahrung von Geschäftsgeheimnissen
_________________________________________________

Ich verpflichte mich, die im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit erlangten Unterlagen oder sonstige nicht allgemein zugänglichen Informationen vertraulich zu behandeln. Ich werde diese Unterlagen und Informationen ohne vorherige schriftliche Vereinbarung mit PromoTeamWork GmbH nicht für eigene gewerbliche Zwecke oder andere Auftraggeber benutzen.

Von diesen Verpflichtungen habe ich Kenntnis genommen.
Die Pflicht zur Wahrung der genannten Geheimnisse gilt zeitlich unbegrenzt auch über die Beendigung des Arbeits-/Dienstverhältnisses hinaus.

Ich mir bewusst, dass die Verletzung des Datengeheimnisses, des Fernmeldegeheimnisses oder Geschäftsgeheimnisses strafbar sein kann, insbesondere nach §§ 44, 43 Abs. 2 BDSG und nach den Normen des Strafgesetzbuches: §133, §201, §202, §202a, §202b, §202c, §203, §204, §206, §303a, §303b StGB sowie gemäß §17 UWG.

Das Merkblatt zur Verpflichtungserklärung mit den Abschriften aller genannten Vorschriften habe ich erhalten.



Datenschutzhinweise
___________________

1) Allgemeiner Hinweis
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.Mit dem Ziel, die Beauftragung und Zusammenarbeit gemäß der geltenden rechtlichen Grundlagen durchführen zu können, ist es notwendig, einige personenbezogene Daten von Ihnen zu speichern und zu verarbeiten.
Ihre Daten werden von uns ausschließlich zum Zweck der Erfüllung unseres Auftrags als Agentur für Marketing- und Promotion-Aktionen, das heißt um Sie als Promotion-Mitarbeiter (w/m) mit der Durchführung von Promotion-Aktionen zu beauftragen, verarbeitet und gespeichert. Dafür ist es erforderlich, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Unter der Verarbeitung von Daten versteht man insbesondere die Erhebung, Speicherung, Verwendung, Löschung und Übermittlung Ihrer Daten. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sind die Vertragsdurchführung (Art. 6 DSGVO) und die nachfolgende Einwilligungserklärung (Art. 9 DSGVO). Die Erforderlichkeiten und der Umfang der Datenverarbeitung der personenbezogenen Daten richten sich nach der Art und Umfang unserer Beauftragung bzw. Zusammenarbeit.
Personenbezogene Personenstammdaten sind z.B. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, Kommunikationsdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Steuer-Ident-Nummer, Rentenversicherungs-Nummer, Steuernummer, Religionszugehörigkeit, Führerscheinkopie, Studiennachweis, Bewerbungsfotos, Stundenzettel, Personalbogen, Berufsstand, Berufserfahrung. Personenbezogene Daten, sind die Daten, die Sie als Promoter/In in der Datenbank von PromoTeamWork GmbH hinterlegt haben, bzw. uns schriftlich oder mündlich mitgeteilt haben. Im Rahmen einer Promotionaktion werden Ihre Kontaktdaten evtl. an unseren Auftraggeber weitergegeben, damit er mit Ihnen direkt in Kontakt treten kann.
Bei einer Zusammenarbeit werden Ihre zur Lohnabrechnung notwendigen und relevanten Daten an einen Steuerberater übermittelt und dort gespeichert. Die mit PromoTeamWork GmbH geführte Kommunikation zu Ihrem Vertrag sowie Zeitpunkt, Höhe und der Weg Ihrer Lohnzahlungen wird gespeichert.
PromoTeamWork GmbH kontaktiert Sie mit Jobangeboten auf dem Postweg, per E-Mail, über facebook, WhatsApp, telefonisch nur wenn Sie die Kontaktaufnahme zu diesem Zweck nicht widersprochen haben oder uns eine Einwilligung dafür erteilt haben.

Sie erhalten 4-6 pro Jahr einen Newsletter per E-Mail mit aktuellen Informationen zu PromoTeamWork.
Die oben genannten Daten werden maschinell erfasst, gespeichert, verarbeitet und genutzt.
Diese Daten sind z.B. zur Zusendung von aktuellen Jobangeboten, zur tatsächlichen Beauftragung, zur Erstellung eines Vertrags oder zur Lohnabrechnung erforderlich. Wir speichern Ihre Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben. (z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfrist, Geltendmachung, und Ausübung von Rechtsansprüchen, beispielsweise zum Nachweis einer ordnungsgemäßen Erbringung einer vereinbarten Arbeitsleistung)

Die von Ihnen eingegebenen Daten in der PromoTeamWork Datenbank können Sie jederzeit mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einsehen, aktualisieren, ändern und löschen.
Gerne teilen wir Ihnen auf Anfrage mit, an welche Stellen (z.B. Auftraggeber, Steuerberater)
Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen.
Wir werden Ihre Daten dann zu diesen Zwecken nicht mehr verarbeiten bzw. auf Wunsch löschen.
Ein Widerruf der Einwilligung bzw. die Löschung der Daten, kann dazu führen, dass die PromoTeamWork GmbH Sie nicht mehr mit der Durchführung von Promotion-Aktionen beauftragen kann.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten von Nutzern erfolgt nach den strengen Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung unter dem Grundsatz der Datenvermeidung, Datentransparenz und Datensicherheit. Die erhobenen Daten werden von PromoTeamWork GmbH und ihren Handels- und Dienstleistungspartnern nur insoweit verarbeitet und genutzt, wie dies für die Durchführung des mit Ihnen abgeschlossenen Geschäftes und die Pflege der daraus resultierenden Kundenbeziehung erforderlich, gesetzlich zulässig und von Ihnen gewünscht ist.
Personenbezogene Daten werden nur mit dem Wissen und der Einwilligung durch Bestätigung beim Ausfüllen dieses Daten-Formblatts für Promoter oder der Registrierung auf der Seite www.promoteamwork.de bzw. im Rahmen von Kontaktformularen und Erstellung individueller Angebote erhoben. Auf formlosen Antrag erhalten registrierte Personen von PromoTeamWork GmbH kostenfrei Auskunft zu den über sie gespeicherten personenbezogenen Daten, ebenso können diese Personen die Löschung ihrer Daten schriftlich oder per E-Mail jederzeit beantragen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie im Impressum dieser Website.
Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

2) Hinweis zur verantwortlichen Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
PromoTeamWork GmbH
Limesstr. 1
65510 Idstein
Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

3) Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

4) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

5) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

6) SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

7) Auskunft, Sperrung, Löschung
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

8) Widerspruch gegen Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

9) Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

10) Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage
- IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

11) Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

12) Google reCAPTCHA
Wir nutzen “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) auf unseren Websites. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”).
Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.
Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen.
Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und stimme der elektronischen Datenspeicherung entsprechend der Datenschutzbestimmungen zu. Ich willige ein, dass meine personenbezogenen Daten, sofern diese im Rahmen der Zweckerfüllung des Auftrags der PromoTeamWork GmbH als Agentur für Marketing- und Promotion-Aktionen, das heißt um mich als Promotion-Mitarbeiter (w/m) mit der Durchführung von Promotion-Aktionen zu beauftragen, verarbeitet und gespeichert werden.
Ich bin damit einverstanden, dass personenbezogene Daten von mir zu dem o.g. Zweck an Auftraggeber, bzw. Steuerberater der PromoTeamWork GmbH direkt übermittelt und von diesen empfangen werden.

Hinweis zum Widerruf:
Sie können Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit formfrei ganz oder teilweise ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widersprechen.



Einwilligung zur Kontaktaufnahme
______________________________

Als Promoter (w/m) bei PromoTeamWork profitieren Sie von individuellen, attraktiven Jobangeboten zu aktuellen Promotionaktionen. Damit der Informationsaustausch und die Zusammenarbeit gut funktioniert ist es erforderlich, dass Sie neben dem persönlichen Gespräch auch einer Kontaktaufnahme mittels elektronischer Post d.h E-Mail, Whats-App, SMS, facebook oder anderer digitaler Applikationen ausdrücklich einwilligen.
Sie wollen weiterhin als Promoter (w/m) bei PromoTeamWork attraktive Jobangebote erhalten,
PromoTeamWork GmbH kontaktiert Sie mit Jobangeboten auf dem Postweg, per E-Mail, über facebook, WhatsApp, telefonisch nur wenn Sie die Kontaktaufnahme zu diesem Zweck nicht widersprochen haben bzw. uns eine Einwilligung dafür erteilt haben.

Ich bin damit einverstanden, durch PromoTeamWork GmbH zukünftig Informationen und Jobangebote über aktuelle Promotionaktionen durch den PromoTeamWork-Newsletter per E-Mail, whatsApp, facebook, per Brief-Post oder telefonisch zu erhalten und für diesen Zweck von PromoTeamWork GmbH direkt kontaktiert zu werden.

Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

Ich wünsche den Kontakt

per Telefon

per E-Mail

per Messenger-Services

per SMS

per Brief-Post

Bitte beachten Sie, dass Ihnen wichtige Informationen und aktuelle Jobangebote die nur über die elektronischen Applikationen versendet werden nicht zur Verfügung stehen.



Einverständniserklärung zur Verwendung von fotografischen Aufnahmen
________________________________________________________________

Der Unterzeichner erklärt sein Einverständnis mit der unentgeltlichen Verwendung, Speicherung und Weitegabe an Dritte z.B. den Auftragsgeber von PromoTeamWork GmbH von fotografischen Aufnahmen seiner Person für die nachfolgend beschriebenen Zwecke: zur Berichterstattung an den Auftraggeber, zu Werbezwecken und zur dekorativen Ausgestaltung der Webpräsenz der PromoTeamWork GmbH, zur Veröffentlichung im Internet bzw. Social Media.

Diese Einwilligung ist freiwillig. Wird sie nicht erteilt, entstehen keine Nachteile. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.



Zusatzvereinbarung zu „Bring Your Own Device“
Nutzung privater Endgeräte für dienstliche Zwecke
_____________________________________________

Im Rahmen einer Beauftragung oder Zusammenarbeit zur Durchführung von Promotion-Aktionen, gestatten wir Ihnen die Nutzung privater Devices zur Erledigung von Aufgaben für Unternehmenszwecke. Mit Devices sind folgende Geräte gemeint z.B. Laptop, Smartphone, Tablet, Computer etc.

Sicherheit
Die von PromoTeamWork GmbH vorgegebenen Sicherheitsanforderungen an Hardware, Betriebssystem, Virenschutz, Firewall und vergleichbarer Anwendungen müssen gewährleistet sind, müssen funktionieren und dürfen nicht deaktiviert, umgangen oder ausgeschaltet werden.

IT-Sicherheit
Bei Beginn und bei Beendigung Ihrer Tätigkeit, sowie 1 x jährlich ist eine Prüfung Ihres Gerätes angezeigt. Bei9 Beendigung Ihrer Tätigkeit im Auftrag der PromoTeamWork GmbH sind alle betriebsbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen und diese nach spätestens 3 Monaten zu löschen.

Verschlüsselung
Um den Zugriff auf personenbezogene Daten durch Unbefugte zu verhindern, ist die Verschlüsselung von Festplatten etc. umzusetzen.

Datenschutzgrundsätze: Trennung / Nutzung durch andere Personen
Auf allen Ihren Geräten ist eine Trennung der privaten und geschäftlichen Daten vorzunehmen.
Bei den privaten Geräten, die für Aufträge von PromoTeamWork GmbH genutzt werden, ist die Nutzung durch weitere Personen nicht gestattet, da diese eine Übermittlung an unbefugte Dritte darstellt. Darüber hinaus sind betriebsbezogene Daten zu löschen, wenn diese nicht mehr benötigt werden, es sei denn, gesetzliche Aufbewahrungsfristen stehen dem entgegen.

Datensicherung
Betriebliche Daten sind auf Datensicherungsmedien, Sicherungslösungen oder Dateiablagen von PromoTeamWok GmbH zu sichern.

Kenntnis von privaten Informationen
Im Rahmen der Prüfung und der Umsetzung der IT-Sicherheitsmaßnahmen besteht die Möglichkeit, dass das PromoTeamWork GmbH Kenntnis von privaten Informationen erlangt. Durch die Unterzeichnung dieser Vereinbarung erklären Sie die Einwilligung in eine mögliche Kenntnisnahme. Diese wird auf das möglichst geringste Maß reduziert und ein vertraulicher Umgang wird zugesichert.

Verlust / Diebstahl
Der Verlust oder Diebstahl eines privaten Endgerätes, das zur Erfüllung eines Promotion-Auftrags eingesetzt wurde, ist PromoTeamWork GmbH unverzüglich mitzuteilen.

Kosten (Wartung, Reparatur, Entsorgung, Beschaffung, Betrieb)
Beschaffungs- und laufende Kosten für die Gerätenutzung, sind selbst zu tragen. Bei Wartungsarbeiten, Reparaturen oder Entsorgung ist sicherzustellen, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von Betriebsdaten bekommen. Die Betriebsdaten sind vorher zu löschen.

Inkrafttreten / Beendigung
Diese Vereinbarung wird mit Zustimmung wirksam. Eine Änderung oder Ergänzung kann jederzeit durch PromoTeamWork GmbH durchgeführt werden.


Ich erkläre mich mit den Rahmenbedingungen und Grundsätzen einverstanden. PromoTeamWork GmbH obliegt es, jederzeit eine Änderung der Nutzungsbedingungen durchzuführen und die Nutzung privater Geräte für Unternehmenszwecke zu untersagen.

Nach dem Absenden Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Wir schalten daraufhin Ihre SedCard nach Prüfung Ihrer Eingaben für Job-Angebote von PromoTeamWork frei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der PromoTeamWork-Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok